Wir haben noch Stellen für Sie frei - jetzt anschauen

Mehr Infos zur Ausgabe

                 

Thomas Danzer

Die News aus der Südpfalz

< PROWIN schenkt Hoffnung
22.01.2016 09:20

Prunksitzungen mit der BiKaGe

Es gibt noch Restkarten bei HUT & MODE.   Kandel – Die BiKaGe lädt ein zu ihren Prunksitzungen in der Faschingszeit. Es gibt insgesamt sechs Prunksitzungen und es sind auch noch Karten zu haben (siehe unten). Lediglich die Abschlusssitzung am 30. Januar ist ausverkauft. Ansonsten heißt es ranhalten und „Helau!“


Das Rathaus ist längstens gestürmt… Die BiKaGe freut sich auf die Prunksitzungen. Foto: M.Mertzlufft

Mit vollem Namen heißt die BiKaGe übrigens „Bienwald Karneval Gesellschaft Die
Krautköpf 1963 e.V. Kandel“. Ein ganz schön langer Name!
Aber auch die Karnevalisten müssen sich schließlich korrekt und vollständig ins
Vereinsregister eintragen lassen.
Prunksitzung Kampagne 2016 Es gibt noch für folgende Prunksitzungen Karten:
3. Prunksitzung:
Freitag, 22.01. (Beginn ist um 19:31 Uhr) noch einige Karten,
4. Prunksitzung:
Samstag, 23.01. noch sehr wenige Karten
5. Prunksitzung:
Freitag, 29.01. noch einige Karten.
Das kann ja heiter werden. Die Karten sind zu haben bei:
HUT & MODE, Martina Kellner, Hauptstr. 98, 76870 Kandel,
Tel. 07275/1376. Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:30 Uhr, Sa 9:30 bis 14:00 Uhr.

Motto
Natürlich hat auch die BiKaGe sich ein Motto gesetzt für ihre Prunksitzungen. „Es rockt und rollt die Fasenacht die swinging Fiftys sind erwacht!“ Mal
hören und schauen und lachen, was es damit auf sich hat!
Historisches
Es war einmal eine kleine Stadt, deren Finanzen noch in Ordnung waren. Sie hatte soviel Geld, dass sie sich sogar ein eigenes Referat für „Verkehr,
Kultur und Sport“ leisten und auch den dazugehörigen Referenten bezahlen konnte. Das klingt doch wirklich wie ein Märchen, zumal wenn man den Namen der Stadt erfährt. Im Kulturausschuss dieser Stadt, auch den hat es einmal
gegeben, wurde eines Tages der Wunsch geäußert, in Kandel wieder Faschingsveranstaltungen aufleben zu lassen.
Zum 21. Dezember 1961 wurden die Verantwortlichen aller Kandeler Vereine daher vom Bürgermeister Oskar Böhm zu einer Besprechung eingeladen. Man gründete ein Bi-Ka-Komitee, das in Sachen Fasching aktiv werden sollte. Und wie aktiv die Komiteeter waren! Fand doch am 17. Februar 1962 nach langer Zeit wieder einmal ein Büttenabend in Kandel statt… Gründungstag der
Bienwald-Karneval-Gesellschaft, auf diesen Namen hatte man sich geeinigt, war der 17. Dezember 1963.                                      (svs/bikage)


RSS Feed Widget